Hintergründe der Geschichte

 

Der Projektbeginn

Zu Anfang hatte ich nur die Szene der Prägung von Eathen auf Cat im Kopf. Um diese Szene in einen sinnvollen Kontext zu setzen, habe ich den Anfang in der Schule und den Ball entwickelt. Aber nachdem sich Cat verletzt hatte, konnte ich unmöglich aufhören zu schreiben. Außerdem habe ich allmählich Gefallen daran gefunden, die Geschichten, die in meinem Kopf entstehen, in richtiger Dialogfassung aufzuschreiben. Und so sind schließlich drei Bände daraus geworden. Da ich nie einen Schreibplan hatte und selbst lange Zeit nicht wusste, wie die Geschichte endet, musste ich nach der Fertigstellung der Trilogie ganz viele Teilstücke umstrukturieren und anpassen. Mit dem Ergebnis, dass ich den dritten Teil noch einmal komplett neugeschrieben habe. Für zukünftige Projekte weiß ich jetzt, dass es sich lohnt, das Ende der Geschichte selbst zu kennen, bevor man anfängt zu schreiben.

 

 

Themen, die mir an der Geschichte wichtig sind

 

Ich fand es in jedem Fantasybuch, das ich gelesen habe, immer unbefriedigend, dass kaum erklärt wird, wo die magischen Wesen herkommen. Deshalb versuche ich es in meiner Geschichte besser zu machen. Am Ende des dritten Bandes der Wolfsliebe-Trilogie "Wende dein Gesicht der Sonne zu" soll der Leser wissen, dass Werwölfe genau den gleichen evolutiven Gesetzen unterliegen wie alle anderen Spezies auch. Für mich jedoch, war die Existenz der Werwölfe zum Teil auch ein Weg, die Probleme, die zwischen sehr unterschiedlichen menschlichen Persönlichkeiten auftreten können zu charakterisieren.

Darüber hinaus ist mir die Beziehung zwischen den Geschwistern und innerhalb der Familie ein besonderes Anliegen. Denn gerade zwischen Eathen und Cat gibt es unendlich viele Spannungspunkte. Aber ihre Verbindung, die natürlich über den fantastischen Einfluss etwas übertrieben eng beschrieben wird, ist trotzdem stärker als alles, was sie auseinanderreißt. Ähnlich ist es auch beim Verhältnis zwischen Cat und Elijah, das immer wieder von Ängsten und Selbstzweifeln beherrscht wird, die aber doch nicht stark genug sind, um die Liebe zwischen ihnen zu vergessen. Und genauso ist auch der Familienzusammenhalt der kleinen Gruppe besonders stark - natürlich ebenfalls unter dem Aspekt, dass es sich dabei eigentlich um ein Wolfsrudel handelt. Aber keines der erwähnten Gefühle ist Menschen fremd. Sie sind nur hier durch den fantastischen Einfluss stärker dargestellt.

Zu guter Letzt finde ich auch den Gedanken immer wieder interessant, dass alle magischen Fähigkeiten, die zunächst den Anschein erwecken, als könnten sie Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele oder im Alltag einen Vorteil bieten, auch gleichzeitig dafür sorgen, dass die Probleme der Beteiligten wachsen. Daher sollten wir Menschen mit unseren menschlichen Fähigkeiten und menschlichen Problemen zufrieden sein.

Die Titel der Bücher

"Nach jedem Regen kommt auch wieder Sonnenschein" Diesen Spruch hat einmal jemand in genau der richtigen Situation zu mir gesagt und ich habe mit der Zeit erkannt, welche Wahrheit in diesen Worten liegt. Denn es ist vollkommen unrealistisch, dass jemand immer nur Unglück erfährt. Da Cat auch Jahre nach dem Tod ihres Vaters immer noch traurig ist, empfand ich diesen Spruch als guten Titel für das erste Buch auf ihrem Weg zum Glück.

"Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt, mach Limonade daraus" ist einfach ein guter Ratschlag, um optimistisches Denken zu lernen und einen davor zu bewahren, in schwierigen Situationen zu verzweifeln. Denn diese Worte sagen indirekt, dass man die Chance hat, selbst für sein Glück einzutreten, und sich nicht in sein Schicksal fügen muss.

Und "Wende dein Gesicht der Sonne zu und die Schatten fallen hinter dich" hat mir als finaler Titel auf Cats Weg zum Glück ebenfalls gut gefallen.

 

 

Das Coverbild

 

Alle Bilder, die auf den Covern meiner Bücher zu sehen sind, sind echte Fotos und zeigen mich, allerdings in der Rolle meiner Hauptfigur Cat, und einen echten kanadischen Timberwolf. Die Aufnahmen fertigte Jens Bremeyer im Wiesentgehege Springe (Niedersachsen) an. Dort hat das Ehepaar Vogelsang drei Wölfe mit der Hand aufgezogen, die seitdem an Menschen gewöhnt sind, sodass auch fremde Personen von ihnen in ihrem Gehege toleriert werden.

Für mich war die Begegnung mit echten Wölfen ein unglaubliches Erlebnis, da sie sich im Charakter doch grundlegend von Hunden unterscheiden, was ich vorher nicht gedacht hätte. Sie sind viel verspielter und müssen alles mit ihrem Mund erkunden. Deshalb kann es schon mal passieren, dass sie in Kleidungsstücke hineinbeißen, man Wolfszähne auf der Haut spürt oder von ihnen abgeleckt wird, was ich hautnah erlebt habe. Allerdings bin ich ohne jeden Kratzer und mit tollen Fotos aus dem Gehege herausgegangen.

Die schönsten Fotos sind in der Bildergallerie zu sehen.

Kanada

Die Geschichte spielt in Kanada, in der Umgebung von Toronto im Bundesstaat Ontario in einer Kleinstadt. In der Geschichte leben dort viele Bildungsbürger - Menschen, die alle einen gewissen Anspruch an die Ordnung in ihrer Stadt haben und sehr konservative Einstellungen vertreten.

Bevor Nach jedem Regen in der Erstauflage im Verlagshaus Monsenstein & Vannerdat erschienen ist, bin ich an die Ostküste Kanadas gereist. Neben dem Besuch von Freunden, habe ich die Reise für Recherchezwecke genutzt. So war ich selbst in einer kanadischen High-School zu Gast und habe einige Kleinstädte in der Gegend rund um Toronto besucht. Außerdem bot sich mir die Möglichkeit, die kanadische Wildnis in der Gegend um Sudbury kennenzulernen. Dort habe ich an einem einsamen See in der unberührten Natur mehrmals übernachtet. In der Dämmerung schlichen die Bären um die Hütte und suchten in den Mülltonnen nach Lebensmittelresten. Zur gleichen Zeit konnte man die wilden Wölfe bei der Jagd heulen hören und wurde morgens von den Rufen der Loons (Wasservögel) geweckt. Dennoch habe ich mich bewusst dafür entschieden, der Geschichte keinen festen Schauplatz zu geben, sondern mir anhand meiner Erlebnisse eine Kleinstadt in der Nähe von Toronto zu kreieren, die ich beliebig an die Handlung der Geschichte anpassen konnte.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© S.M.A. Goetze